Ursula Klang
Krankheitsbewältigung

Krankheitsbewältigung

Die wirkliche Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu erforschen, sondern darin, altes mit neuen Augen zu sehen.

Marcel Proust

Durch eine verbesserte Früherkennung und neue multimodale Therapien nimmt die Anzahl der Langzeitüberlebenden bei und nach einer Tumorerkrankung zu. Krebs hat sich zu einer chronischen Krankheit entwickelt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist IMG-20200602-WA0000-1.jpg

„Nichts ist mehr wie vorher oder es wird auch nie mehr wieder so sein“ trifft für Betroffene zu.

Die Sorge um das Fortschreiten der Erkrankung oder das Auftreten eines Rezidivs oder einer Metastasierung können zu einer großen dauerhaften emotionalen Belastung  führen.

Die Rückkehr in den „Alltag“ oder in die „Normalität“ nach Abschluss der Therapie wird vom sozialen Umfeld als Schlussstrich nach einer schweren Zeit gesehen. Selbst sieht man sich weder körperlich noch psychisch in der Lage, sofort wieder die „alten Rollen“ oder „Aufgaben“ im häuslichen Umfeld oder im Berufsleben vollständig zu übernehmen.

Schwer belastende Themen können der Umgang mit körperlichen Veränderungen und Funktionsverlusten wie auch die Realität einer noch begrenzten Lebenszeit sein. Sehr häufig ist das Anpassen oder das Aufgeben von Lebenszielen oder Lebensplänen nötig.

Das Zurechtkommen mit diesen vielfältigen, manchmal langfristigen körperlichen Einschränkungen und psychosozialen Folgen ist meist nur durch einen ganz persönlichen Weg möglich. Mit Hilfe emotional entlastender Gespräche und unterstützenden Achtsamkeits- und Entspannungstechniken, möchte ich ich Sie einfühlsam und vertrauensvoll begleiten.

Ich nehme mir Zeit für Sie!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner